Astrologische Beratung Ruth Siegenthaler
Astrologische Beratung Ruth Siegenthaler
Beratungen Kurse Seminare Publikationen Astrologische Beratung Ruth Siegenthaler Kontakt

Zeitqualität, Horoskop und aktuelle Tendenzen.

Bestellen Sie ein Abonnement.

Ausserdem
in diesem Heft

 

 

 

Sie lesen hier eine gekürzte Fassung von
ZEITQUALITÄT AUS ASTROLOGISCHER SICHT
von Ruth Siegenthaler.
Die ausführliche Version können Sie hier abonnieren.
© alle Rechte bei Ruth Siegenthaler.

 

Gedanken zur Löwe-Periode 2017
Ein feuriger und lichtvoller Sommer

Den Höhepunkt der diesjährigen Löwe-Periode bildet die totale Sonnenfinsternis vom 21. August 2017, die quer über die USA verlaufen wird. - Im Zusammenspiel mit Mars, der bis Ende August wegen seiner Nähe zur Sonne nicht sichtbar ist, wirken in der ganzen Berichtsperiode enorme feurige Kräfte. Feuer ist Licht und deshalb fliesst viel Licht in unser Dasein hinein, was sowohl zu einer Ausdehnung des Bewusstseins und der Liebe als auch des Egoismus führen kann. Das kann sich so äussern, dass unser Herz weicher wird, was das friedliche Zusammenleben mit anderen Menschen fördert. Es kann uns auch spontan «ein Licht aufgehen», und wir erkennen die Chancen, die das Leben in sich birgt. Feuer schürt Visionen, die Lebensfreude und die Willenskräfte, was uns Gelegenheit gibt, nicht mehr gültige Verhaltensmuster und Karma bildlich gesprochen zu verbrennen. Doch unser Herz kann nicht strahlen wie eine Sonne, wenn wir uns schuldig fühlen oder wenn unser Tun und Wirken vom Ego gelenkt sind. Das kriegerische Ego ist immer kampfbereit, es will Erfolg haben, neigt zum Konkurrenzdenken, und der gesellschaftliche Status ist ihm wichtig. In dieser Zeit laufen viele problematische Egos Gefahr, aus der Bahn geworfen werden, was sowohl zur Einsicht als auch zu sehr schwierigen Ereignissen führen kann. Dies gilt auch im Weltgeschehen. Es ist zu befürchten, dass es vermehrt zu Gewalt oder gar kriegerischen Ausbrüchen kommt, ferner ist die Explosions- und Brandgefahr erhöht. - Uranus im Widder wird am 3. August 2017 rückläufig. Das Rückwärtsgehen des Gottes des Himmels lädt bis zum 2. Januar 2018 dort zu einer Umkehr ein, wo in der Vergangenheit die Anreize für den Fortschritt oder Zukunftsstrategien falsch gesetzt wurden. Es kann aber auch darum gehen, in der Auseinandersetzung mit der Geschichte nach Impulsen und neuen Handlungsstrategien zu suchen. Diese Tendenzen werden untermauert durch Saturn im Schützen, der noch bis zum 28. August 2017 rückläufig ist und uns dazu auffordert, nach der Wahrheit zu suchen und Moralvorstellungen zu überdenken. - Am 4. August 2017 ist im Weiteren das dritte Quadrat zwischen Jupiter in der Waage und dem rückläufigen Pluto im Steinbock exakt. Aus diesem Grund stehen erneut gleichzeitig Aufarbeitungs- und Transformationsprozesse in Systemen und Strukturen an, um beispielsweise die Zusammenarbeit zwischen Parteien, Behörden, Organisationen und Ländern zu optimieren. Die Interaktion zwischen diesen beiden Planeten kann dazu führen, dass nur das Grösste gut genug ist und nach Strich und Faden übertrieben wird. - Merkur, der Planet des Denkens und der Kommunikation, ist vom 13. August bis zum 5. September rückläufig. Auf der äusseren Erlebnisebene ist in diesem Zeitraum die Tendenz zu Missverständnissen, Fehlern und Intrigen erhöht, die jedoch weitgehend mit Achtsamkeit und dem Einplanen von Zeitreserven vermieden werden können. Auf der Entwicklungsebene geht es darum, Denkmuster zu läutern sowie Angelegenheiten zu überarbeiten.

Das Wochenende vom 22./23. Juli 2017 –
Kräfte bündeln

Die Sonne wechselt am Samstag um 17.16 Uhr in den Löwen. Über den Löwen regiert die Sonne, die im menschlichen Körper im Herzen inkarniert ist. In der diesjährigen Löwe-Periode wirken hitzige Kräfte, weil Mars wegen seiner Nähe zur Sonne bis Ende August nicht sichtbar ist. Deshalb gestaltet sich die Handlungs- und Durchsetzungsweise im Guten wie im Schlechten fokussierter, was leider auch dazu führt, dass die Gefahr von Gewalt oder gar Krieg erhöht ist. Wer seine Kräfte zu bündeln weiss und konzentriert und achtsam vorgeht, der kommt auf seine Rechnung, zumal der Neumond am Sonntag Neuanfänge und Durchbrüche begünstigt. Doch was immer man auch tut, der Erfolg ist nur dann gewährleistet, wenn die Handlungsweise mit den inneren Zielen übereinstimmt und man von keinen egoistischen Beweggründen angetrieben wird. Im schwierigeren Erleben laufen vor allem Menschen, die sich wertlos fühlen und deshalb nach Anerkennung heischen müssen, Gefahr, wegen Kleinigkeiten zu explodieren oder explosive Situationen anzuziehen. Der wirkende Tatendrang kann ferner dazu führen, dass mehr ausgegeben wird, als vernünftig ist. - Da von Sonntag bis Mittwoch der folgenden Woche die finanziellen Mittel und auch die Anerkennung, sprich Liebe, nicht reichlich fliessen, empfiehlt es sich, nicht nur wild drauf los zu planen und zu agieren, sondern sich auch auf allfällige Engpässe oder eine eher nüchterne Atmosphäre einzustellen.

Die Woche vom 24. bis zum 30. Juli 2017 –
Anspruchsvolle Beziehungen

Mars trifft sich am Donnerstag zu einem Stelldichein mit der Sonne. Der Kosmos gibt uns damit Gelegenheit, Handlungsweisen zu korrigieren und so zu handeln, wie es unserem inneren Wesenskern, unserem Herzen entspricht. Dort, wo die Bereitschaft fehlt, über Ursachen und Auswirkungen des eigenen Tuns zu reflektieren, ist die Tendenz erhöht, blindlings, fokussiert und rücksichtslos vorzugehen. - Unterstützend wirkt, dass bis Mittwoch ein kommunikationsfreudiger und zukunftsorientierter Wind das gegenseitige Verständnis fördert und damit zu einer Lockerung verhärteter Situationen beiträgt. Dennoch lohnt es sich, achtsam vorzugehen, weil es nicht einfach ist, in privaten und geschäftlichen Partnerschaften ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Geben und Nehmen herzustellen. Zu Diskussionen geben Finanzen, aber auch fehlende Anerkennung und Liebe Anlass. Wer mehr ausgibt, als er hat, landet hart auf dem Boden der Realität. Möglich ist auch, dass der friedliche Austausch in Beziehungen dann in eine Zäsur gerät, wenn die eine oder andere Partei auf ihrem Recht beharrt. Auch in Kontakten mit dem Ausland, mit Ausländern oder mit Andersdenkenden weht in diesen Tagen ein kühler Wind, der im Potenzial jedoch die Möglichkeit schenkt, Unstimmigkeiten zu klären. Im Weltgeschehen ist es denkbar, dass Verluste oder Lecks dazu auffordern, beispielsweise Import- und Exportangelegenheiten sowie den Informationsaustausch mit dem Ausland, auch von Bankdaten, zu regeln. - Am Mittwoch wechselt Merkur in die Jungfrau und bleibt in diesem Zeichen bis zum 30. September 2017. Dadurch gestalten sich Denken und Kommunizieren analytisch, realitätsbezogen, hilfsbereit und vernünftig, was dazu befähigt, Pläne und Vorhaben sorgfältig umzusetzen oder auch zu überarbeiten, zumal Merkur vom 13. August bis zum 5. September 2017 rückläufig ist. - Von Samstag bis Dienstag der folgenden Woche gestalten sich soziale Kontakte weltoffen, zukunftsorientiert und zugleich auch sehr empfindsam. Weil gleichzeitig alte Verletzungen und Ungerechtigkeiten, die sich Menschen gegenseitig durch ihr Handeln zugefügt haben, zur Sprache kommen, ist die Tendenz zu überempfindlichen Reaktionen erhöht. Da im Weiteren keine grossen physischen Kräfte zur Verfügung stehen, kann sich dies auch in einer chronischen Müdigkeit oder Unzufriedenheit äussern. Es bringt wenig, endlos Vergangenes klären zu wollen, wenn damit die Absicht verbunden ist, herauszufinden, wer im Recht und wer im Unrecht ist. Man nutze vielmehr die spontanen Ideen, die einem durchaus zufliegen können, um neue Wege zu beschreiten. - Die Sonne im Tierkreiszeichen Löwe bewegt sich am Himmel vom 27. Juli bis circa zum 8. August durch das Gebiet des Sternzeichens Krebs. Die Christen sahen in diesem Sternbild eine heilige Krippe. Der wichtigste Stern in diesem Zeichen ist Acubens, der mit der Auferstehung, der Liebe zum Leben und den Zyklen des Lebens zu tun hat. Übertragen wir diese Symbolik auf die Zeitqualität vom 27. Juli bis zum 8. August eines Jahres oder auf in diesem Zeitraum Geborene, so verbinden sich die herzlichen und selbstbewussten Löwe-Qualitäten mit dem Wunsch, dem Leben in irgendeiner Form zu dienen.

Die Woche vom 31. Juli bis zum 6. August 2017 –
nur das Grösste ist gut genug

Mars ist wegen seiner Nähe zur Sonne nicht sichtbar, und deshalb gestaltet sich die Durchsetzungs- und Handlungsweise anders als gewohnt. Weise handelt, wer allzu spontane Reaktionen vermeidet, dazu gehören auch Aggressionen und Wutausbrüche, und stattdessen zuerst überlegt, welche Vorgehensweisen sinnvoll sind und welche Auswirkungen sie haben. -
Grundsätzlich geht es in der ganzen Löwe-Periode darum, sich mit dem eigenen Herzen, der Sonne in uns, zu verbinden, was unsere Selbstsicherheit sowie das Vertrauen in unsere Entfaltungsmöglichkeiten stärkt. Diese Herausforderung, birgt für Menschen, die in ihrer Mitte weilen, grosse Chancen in sich, zumal es gleichzeitig in der ganzen Woche darum geht, sowohl Wachstum in und durch Beziehungen als auch notwendige strukturelle Transformationsprozesse zuzulassen. Der Höhepunkt dieses Einflusses ist am Freitag erreicht. Bei unbewussten Menschen ist die Tendenz massiv erhöht, dass egoistisch gehandelt sowie das Recht zu den eigenen Gunsten verbogen wird. Sinngemäss gilt dies auch im Weltgeschehen. -
Die wunden Punkte, die es bis Mittwoch zu bedenken gilt, können die Finanzen oder der fehlende Selbstwert sein. Im Akzeptieren der Situation wie sie nun eben ist, was nicht zu verwechseln ist mit einer lebensverneinenden Haltung, geben wir Körper und Seele Zeit, Angelegenheiten aufzuarbeiten. Dadurch ebnen wir den Boden für neue Möglichkeiten. Eine andere Manifestation ist ein grosses Mitgefühl für Menschen, die sich weder frei entfalten, noch ihre Meinung offen äussern können. Möglich ist auch, dass darüber diskutiert wird, wo Hilfe sinnvoll ist und wo diese in ungesunde Abhängigkeiten führt. Eine weitere Manifestation ist ferner, dass eine Opferrolle eingenommen wird, ohne darüber zu reflektieren, inwiefern man selbst zu dieser Situation beigetragen hat. - Das Licht des Vollmondes vom kommenden Montag wirkt bereits über das Wochenende. Es dürfte nicht einfach sein, die eigenen Zielsetzungen mit dem Bedürfnis nach inniger Verbundenheit und kompromissloser Hilfsbereitschaft in Einklang zu bringen. Die Lösung liegt schlicht und einfach in der Vernunft sowie der Bereitschaft, die Dinge zu analysieren, wie sie sind. Es ist beispielsweise denkbar, dass die einen ihre Hilfeleistungen und die anderen ihre Egoansprüche zurückschrauben müssen. - Vom 8. bis zum 22. August wird die Sonne im Tierkreiszeichen Löwe unterhalb der Ekliptik von der Hydra, der Schlange, und dem Stern Alphard beeinflusst. Die Hydra ist das längste Sternbild am Himmel; ihr Kopf liegt bei ca. 8 Grad des Tierkreiszeichens Löwe, und ihre Schwanzspitze reicht bis ca. 9 Grad des Tierkreiszeichens Skorpion. Das bedeutet, dass in diesem Zeitraum intensive, erneuernde, ja leidenschaftliche Kräfte freigesetzt werden, die uns dazu antreiben, den tieferen Ursachen auf den Grund zu gehen, Bestehendes zu verändern, zu transformieren oder auch ins Bewusstsein zu holen.

Die Woche vom 7. bis zum 13. August 2017 –
Ich und Du

Mars ist auch in dieser Woche wegen seiner Nähe zur Sonne nicht sichtbar. Je achtsamer Sie sind, desto weniger laufen Sie Gefahr, reflexartig zu reagieren und damit unliebsame Situationen zu wiederholen. - Der Vollmond vom Montag beleuchtet in unseren Breitengraden das Thema Ich und Du. Es gibt Menschen, die nur sich selbst sehen und andere nur das Du. Doch ein bewusstes Leben verlangt die Integration beider Pole, das Ich und das Du. Gut beraten ist, wer Grenzen setzt, Grenzen respektiert sowie integer vorgeht. Wer übertreibt, manipuliert oder nur die eigenen Interessen verfolgt, läuft Gefahr, sich in Schwierigkeiten zu verstricken. -
Von Dienstag bis Freitag ist es sinnvoll, bei Widerständen nicht zu früh einzugreifen, sondern vielmehr die Geschehnisse zu beobachten und erst dann zu reagieren, wenn sich Möglichkeiten zu Veränderungen eröffnen. - Von Freitag bis Sonntag herrscht eine ernsthafte Atmosphäre, die es im Potenzial ermöglicht, Projekten den letzten Schliff zu verleihen. Wenn nun die Geduld fehlt, Schritt für Schritt vorzugehen, besteht die Gefahr, Schaden anzurichten. Möglich sind auch Autoritätskonflikte. Gleichzeitig wirkt ein gefühlvoller und hilfsbereiter Wind in Beziehungen, der sich mildernd auf harte Haltungen und allfällige Konflikte auswirkt. Das Problem kann sein, dass Situationen einseitig oder nicht klar gesehen werden, was zu späteren Enttäuschungen führen kann. Deshalb ist es weiser, keine wichtigen Verpflichtungen einzugehen und sich, wenn nötig, Bedenkzeit zu erbitten. - Im Weiteren kann es von Samstag bis Montag der folgenden Woche vermehrt zu Stockungen oder Pannen, beispielsweise im Bereich der Kommunikation und des öffentlichen Verkehrs, kommen. Dies ist deshalb so, weil Merkur, der Planet des Denkens und der Kommunikation, am Sonntag rückläufig wird und während drei Tagen praktisch still steht. Im persönlichen Erleben ist es weise, nichts erzwingen zu wollen und sich darauf einzustellen, dass die anschliessende dreiwöchige rückläufige Phase von Merkur dazu dient, Angelegenheiten zu überarbeiten. Wer im Weiteren seine Aufmerksamkeit nach Innen lenkt und darüber reflektiert, welche Denk- und Kommunikationsmuster die eigene Entwicklung fördern und welche nicht, dem werden tiefe Erkenntnisse oder auch Lösungen für aktuelle Herausforderungen zuteil. Im schwierigen Erleben jedoch häufen sich in diesem Zeitraum die Missverständnisse, Computerpannen, Intrigen und Skandale sowie Unannehmlichkeiten aller Art, beispielsweise im öffentlichen Verkehr. Unangenehme Ereignisse dieser Art können weitgehend durch achtsames Verhalten vermieden werden.

Gleichzeitig tritt die Löwe-Sonne vom 13. bis zum 23. August in das Gebiet des Sternzeichens Löwe ein. In dieser Phase sind demzufolge das Tierkreiszeichen und das Sternbild Löwe bis zum Herzen des Löwen, wo sich der Stern Regulus befindet, deckungsgleich. Rücken und Schwanz des Löwen befinden sich dann im Tierkreiszeichen der Jungfrau. Der Löwe ist auch heute noch das Symbol der Herrscher und Könige; wir finden ihn auf vielen Flaggen, Brunnen, Portalen usw. als Ausdruck von Macht und Souveränität. - Übertragen wir diese Symbolik auf den wirkenden Zeitgeist vom 13. bis zum 23. August eines Jahres oder auf in dieser Phase geborene Menschen, so bringt die Sonne in diesem Zeitraum Löwe-Qualitäten in ihrer reinsten Form zum Ausdruck. Ob sie sich herrschsüchtig und diktatorisch oder herzlich und weise führend äussern, hängt vom Bewusstsein der beteiligten Personen und selbstverständlich zusätzlich von den anderen wirkenden Einflüssen ab. Am Ende der Löwe-Periode ist die Sonne im Sog des Königssterns Regulus, der sich jetzt auf 0 Grad im Tierkreiszeichen Jungfrau befindet. Regulus verleiht uns Souveränität, Stärke und Kraft, doch nur, wenn wir uns vor der Rache hüten.

Die Woche vom 14. bis zum 20. August 2017 –
Beziehungen, Werte und Ressourcen

Mars ist wegen seiner Nähe zur Sonne nicht sichtbar, und Merkur ist rückläufig. Handeln und kommunizieren Sie achtsam, um Missverständnisse und Fehler zu vermeiden, und geben Sie dem Überarbeiten von Angelegenheiten den Vorrang. - Diese Woche steht im Sog der Mondfinsternis vom kommenden Montag. Gut beraten ist, wer zu seiner eigenen Wahrheit und sich selbst steht und sich nicht von äusseren Einflüssen herumtreiben lässt wie ein Blatt im Wind. Damit dies gelingt, ist es notwendig, für ruhige Minuten im Tagesablauf zu sorgen oder noch besser, sich Zeit zum Meditieren zu nehmen. - Von Montag bis Freitag erfordern Partnerschaften und finanzielle Angelegenheiten eine erhöhte Achtsamkeit. In einer ersten Phase werden durch innere Impulse oder Ereignisse tiefschürfende Transformations- und Erneuerungsprozesse in Beziehungen, Finanzen und Werten angestossen. In einer zweiten Phase kommt eine sehr grosszügige Stimmung hinzu, die leicht dazu führen kann, über die Verhältnisse zu leben oder übertriebene Erwartungen an andere zu hegen. Zu schwierigeren Ereignissen kommt es überall dort, wo sich die eine oder andere Partei zu viele Freiheiten herausnimmt, Glaubensgrundsätze und Rechte manipuliert werden oder jegliche Veränderungen aus Angst vor dem Neuen unterlassen werden. Die Handlungs- und Durchsetzungsweise erfordert, wie schon erwähnt, grosse Achtsamkeit, geht es doch in den gleichen Tagen nicht nur darum, mit viel Begeisterung neue Projekte aufzugleisen und mutig für das einzustehen, was einem persönlich wichtig ist, sondern den wirkenden Tatendrang auch für strukturelle Anpassungen zu nutzen. Der tiefere Sinn ist, dass unangenehme Ereignisse und Hindernisse die Aufmerksamkeit auf das lenken, was es zu bereinigen gilt. Gut beraten ist im persönlichen Erleben, wer sich mit folgenden Fragen auseinandersetzt: Bin ich mir bewusst, dass überhöhte materielle und emotionale Besitzansprüche sowie Habgier, Geiz und Eifersucht ins Leid führen? Habe ich den Mut, all das loszulassen, was nicht Liebe ist? Welche Beziehungen und welche Werte machen Sinn und ermöglichen es mir, in meiner Arbeit zu wachsen? Diese Einflüsse können sich im Weltgeschehen so äussern, dass Finanz-, Rechts, Wirtschafts- und Sexskandale auffliegen. - Über das Wochenende kommt ein frischer Wind auf, indem man den Sinn von Handlungsweisen erkennt. Gleichzeitig ist das Bedürfnis nach Unabhängigkeit erhöht, was es leichter macht, sich aus leidvollen Situationen zu befreien.

Die Tage vom 21. bis zum 23. August 2017 –
Dem Leben dienen

Der nicht sichtbare Mars und der rückläufige Merkur erfordern ein achtsames Handeln und Kommunizieren. Obwohl viel Neues nach Gestalt ringt, ist es notwendig, gleichzeitig auch Angelegenheiten zu analysieren und aufzuarbeiten. - In den letzten Tagen der Berichtsperiode ist zum einen das Bedürfnis nach Freiheit und Unabhängigkeit erhöht, zum anderen besteht die Bereitschaft, sich für erstrebenswerte Ziele ins Zeug zu legen. Diese Tendenzen werden intensiviert durch den Neumond vom Montag, bei dem es sich um eine Sonnenfinsternis handelt. Das Zusammenspiel aller Einflüsse erfordert sowohl eine selbstbewusste als auch dienende Haltung. Dies tönt nicht gerade spektakulär, ist es jedoch, denn je mehr ein Mensch aus seinem Herzen schöpft, d.h. auch Zugang zu seiner Kreativität hat und das tut, was ihm entspricht, desto mehr dient er dem Leben. Dies sind zugleich auch Tage, in denen man erkennt, wie viel Arbeit noch zu leisten ist und dass allfällige Krisen auch grosse Chancen in sich bergen. Dort, wo Frauen unterdrückt werden, kann es zu sehr schwierigen Ereignissen kommen. - Die Sonne wechselt am Mittwoch um 00.21 Uhr in die Jungfrau. In den nächsten dreissig Tagen geht es im Grundtenor darum, Bilanz zu ziehen, Ordnung zu schaffen sowie sich von denjenigen Dingen zu trennen, die ein zukünftiges Wachstum behindern.

 

© Ruth Siegenthaler
18. Juli 2017